Vorbeugender Brandschutz - Damit es gar nicht erst brennt!

Der vorbeugende Brandschutz ist gemäß des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz des Landes NRW auch eine Pflichtaufgabe der Kommune. Die Feuerwehr wird also schon dort tätig, wo es nicht brennt und hilft dabei, dass es auch so bleibt.In Herdecke wird diese wichtige Aufgabe durch zwei ausgebildete Brandschutztechniker der Feuerwehr durchgeführt. Sie sind hauptberuflich an der Fuerwache beschäftigt führen Brandschauen, Drehleiter-Stellproben und auch Neuabnahmen an definierten besonders gefährdeten Objekten durch. Die Feuerwehr ist "Gutachter" des Baurodnungsamtes in Angelegenheiten des Brandschutzes. Die Brandschutztechniker leiten einen bebilderten Brandschaubericht mit der Mangelfeststellung, einem Behebungsvorschlag und einer Frist an das Amt weiter. Das Bauordnungsamt verfügt dann diese Mängel bzw. deren Beseitigung gegenüber dem Eigentümer oder Nutzer. Bei "Gefahr in Verzug" müssen Feuerwehr und Bauordnung sofort tätig werden (um eine Gefahr für Personen zu verhindern) und sprechen ggf. auch eine sofortige Nutzungsuntersagung für das Objekt aus.Hier einige anonymeBeispieleunserer täglichen Arbeit: