Vier Einsätze am Vormittag – Erstversorgung eines 88- jährigen Patienten am Herrentisch

Symbolbild

Die Feuerwehr Herdecke hatte am Montagvormittag eine Menge zu tun. Eine intensive Kraftstoffspur wurde um 9:31 Uhr von der Gedener Straße gemeldet. Vor Ort wurden mehrere Warnschilder aufgestellt. Die Spur zog sich von Wetter kommend über das Herdecker Stadtgebiet in Richtung Witten. Größere Flecken wurden hier neutralisiert. Auch die Polizei war vor Ort.

Eine hilflose Person hinter einer Wohnungstür wurde um 11:14 Uhr aus der Straße Rostesiepen gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Tür im 5. Obergeschoss bereits geöffnet. Der Einsatz wurde abgebrochen. Ein Notarzt und ein Rettungswagen waren zudem war hier zur Versorgung des Patienten eingesetzt.

Auf der Rückfahrt wurde eine erneute Ölspur auf der Ender Talstraße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Eingreifen hier nicht notwendig war.

Wiederum auf der Rückfahrt wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug zum nächsten Einsatz entsandt. Ein internistischer Notfall mit akuter Atemnot ereignete sich im Ortsteil Herrentisch. Das Fahrzeug der Feuerwehr stand gerade in der Mühlenstraße und war somit nach 2 Minuten vor Ort. Der Patient wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr erstversorgt und stabilisiert. Anschließend wurde der 88—jährige Patient an den Herdecker Notarzt und an den Rettungswagen aus Sprockhövel übergeben. Mit diesem wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.