Sechs neue Feuerwehrangehörige in Herdecke – Prüfung endet mit sehr guten Noten

Feuerwehrchef Hans-Jörg Möller (gelbe Weste) mit Prüfern, Ausbildern und den Teilnehmern der Grundausbildung.
Feuerwehrchef Hans-Jörg Möller (gelbe Weste) mit Prüfern, Ausbildern und den Teilnehmern der Grundausbildung.
Die Übungen fanden im Schulzentrum am Bleichstein statt.
Die Übungen fanden im Schulzentrum am Bleichstein statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke verfügt seit dem Wochenende über sechs neue ehrenamtliche Einsatzkräfte der Einsatzabteilung. Diese haben die Prüfung zur Grundausbildung mit Traumnoten erfolgreich abgelegt. Herdeckes Feuerwehrchef Hans-Jörg Möller war von der motivierten und sympathischen Gruppe begeistert. Alle Teilnehmer schlossen mit der Note 1 oder 2 ab. Möller nahm zusammen mit seinen beiden Vertreten Bernd Elberfeld und Christian Arndt am vergangenen Freitag und Samstag die Prüfungen ab.

Die Teilnehmer nahmen seit Oktober an einem 100-stündigen Lehrgang teil. Der Lehrgang wurde unter Mithilfe von vielen ehrenamtlichen Ausbildern durchgeführt. Dieser schloss nun mit der theoretischen, praktischen und mündlichen Prüfung ab. In der praktischen Prüfung mussten drei Einsatzübungen, teilweise auch mit tragbaren Leitern, bewältigt werden. Die Übungen wurden am Schulzentrum Bleichstein durchgeführt.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Herdecke können sich nun auf sechs weitere motivierte Feuerwehrangehörige – darunter zwei weibliche Kräfte - verlassen. Einige bekamen nach der Prüfung direkt ihren Funkmeldeempfänger ausgehändigt. Erfreulich ist auch, dass zwei Kameraden bestanden haben, die aus der vergangenen Feuerwehr-Arbeitsgemeinschaft (Feuerwehr AG) mit der Realschule geworben wurden. Die Ausbilder bekamen von der Gruppe zum Abschluss noch ein kleines „Dankeschön“ in Form von Schokolade überreicht.