Speck löst Brandmedealarm aus - Gelbe Säcke brennen im Rostesiepen

Symbolbild

Zwei Einsätze für die Freiw. Feuerwehr Herdecke am Dienstag: Ein Brandmeldealarm wurde um 9:46 Uhr aus einer Senioreneinrichtung am Millöcker Weg gemeldet. Ein Löschzug rückte daraufhin aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einer Wohneinheit im 1. Obergeschoss eine leichte Rauchentwicklung herrschte. Die Bewohnerin hatte zum Frühstück Speck angebraten und war über den Besuch der Feuerwehr sehr überrascht. Ein Rauchmelder in der Wohnung hatte die Rauchentwicklung erkannt und automatisch die Feuerwehr alarmiert. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr quergelüftet. Die nette Bewohnerin war unverletzt und bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehr. Einsatzdauer: 45 Minuten.

Brennende gelbe Säcke wurde der Freiw. Feuerwehr um 16:30 Uhr aus der Straße Rostesiepen gemeldet. Es gab hier unterschiedliche Anrufer und Ortsangaben im Notruf. Nach Eintreffen wurden die brennenden gelben Säcke mit einem C-Rohr kurzerhand abgelöscht. Die Ursache ist unbekannt. 10 Einsatzkräfte waren hier mit zwei Fahrzeugen 60 Minuten im Einsatz.