Gemeldeter Zimmerbrand in der Birkenstraße – Zwei Einsätze mit medizinischem Hintergrund am Nachmittag

Viel zu tun für die Feuerwehr Herdecke am Dienstag: Ein Zimmerbrand wurde der Feuerwehr um 11:46 Uhr aus der Birkenstraße am Herrentisch gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass es in der Küche im ersten Obergeschoss brannte. Die Bewohnerin hatte sich bereits in Sicherheit gebracht. Es wurde weiter festgestellt, dass die Dunstabzugshaube in der Küche in Brand geraten war. Es wurde ein Kleinlöschgerät vorgenommen. Die Bewohnerin wurde vorsorglich vom Rettungsdienst gesichtet. Die Patientin blieb unverletzt. Die Feuerwehr weist präventiv daraufhin, dass auf regelmäßige Filterwechsel- bzw. Reinigungsintervalle geachtet werden muss. Die öl-/fettgetränkten Elemente können verharzen und sich bei Überhitzung entzünden, selbst wenn sie aus metallischen Werkstoffen bestehen. Ein erweiterter Löschzug war 30 Minuten neben Polizei und Rettungsdienst vor Ort.

Eine Verkehrsabsicherung für den Rettungsdienst wurde um 15:13 Uhr von der  Hagener Straße (Umgehungstraße) gemeldet. Die Feuerwehr stellte fest, dass sich die Einsatzstelle direkt unter der Autobahnbrücke der Herdecker Straße befand. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und unterstütze massiv die Patientenversorgung der Notärztin im Fahrzeug. Danach wurde der Patient in den Rettungswagen umgelagert.

Währenddessen wurde ein weiterer Feuerwehrmann, der sich noch auf der Wache befand, zu einem internistischen Notfall in den Ortsteil Herrentisch als First Responder entsendet. Bis zum Eintreffen der Rettungsmittel übernahm der Feuerwehrmann alleinig die Erstversorgung des Patienten. Ein frei gewordenes Löschfahrzeug unterstützte anschließend die Maßnahmen vor Ort.