vom: 05.08.17 03:11
Kategorie: 2017 Einsätze
Von: TT

Zwei Einsätze für die Feuerwehr - schwerer Verkehrsunfall auf der Wittbräucker Straße

Am Wochenende rückte die Feurwehr Herdecke zu zwei Einsätzen aus. Zunächst galt es bei einem schweren Verkehrsunfall Hilfe zu leisten. Am Samstag musste die Landung eines Rettungshubschraubers abgesichert werden.

Archivbild

In der Nacht zu Sonntag kam es auf der Wittbräucker Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Herdecker schwer verletzt wurde. Der ca. 40 Jahre alte Mann war ersten Erkenntnissen nach kurz vor dem Abzweig nach Dortmund Aplerbeck nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sein Audi hatte sich in der Folge auf die Seite gedreht, kam jedoch glücklicherweise auf den verbliebenen Rädern wieder zum Stehen. Ein Rad war zuvor aufgrund der Wucht des Aufpralls vom Fahrzeug abgerissen.

Die um 3:11 Uhr alarmierte Feuerwehr Herdecke konnte nach dem Eintreffen direkt mit der Sicherung des Brandschutzes und der Absperrung der Straße beginnen, da der Fahrer sich selbst befreien konnte und bereits durch die Besatzung eines Dortmunder Rettungswagen versorgt wurde. Er wurde schließlich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme wurde die Einsatzstelle schließlich ausgeleuchtet.

Neben den zwei Löschfahrzeugen und dem Einsatzleiter der Feuerwehr Herdecke waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt, die Polizei sowie ein Fahrzeug der Feuerwehr Dortmund-Syburg rund eineinhalb Stunden im Einsatz.

Auch am Samstag müssten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Einsatz ausrücken. Gegen 16:50 Uhr sicherten sie die Landung eines Rettungshubschraubers am Krankenhaus Herdecke. Hier war die Besatzung eines Löschfahrzeuges rund eine Stunde im Einsatz.