Die Jugendfeuerwehr Herdecke stellt sich vor

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr vor ihren Fahrzeugen in Aufstellung

Die JF Herdecke ist die Jugendorganisation innerhalb der Feuerwehr Herdecke. Seit mehr als 25 Jahren versehen Mädchen und Jungen im Altern von 10 bis 17 hier ihren Dienst. Auf dem Dienstplan steht aber nicht nur Feuerwehrausbildung. Vielmehr wird den Kindern und Jugendlichen hier eine interessante Möglichkeit der Freizeitgestaltung geboten.

 

Die Ausbildung

 

Jeden zweiten Samstag treffen sich die Mitglieder zu dem zwei- oder dreistündigen Dienst. Natürlich steht dann oft die feuerwehrtechnische Ausbildung auf dem Programm. In den Wintermonaten geht es dazu meistens für Unterrichte in den Schulungsraum. Dort stehen zum Beispiel neben den Voraussetzungen für ein Feuer, die besten Möglichkeiten zu Löschen aber auch Gefahren im Feuerwehreinsatz oder die technischen Details der Feuerwehrfahrzeuge auf dem Programm.

 

Sobald das Wetter draußen freundlicher wird geht es dann „ran an die Schläuche“. Die Ausbildung im Löschen ist natürlich der Klassiker. Aber die Aufgaben der Feuerwehr sind vielfältig. So wird zum Beispiel auch geübt, Leitern in Stellung zu bringen oder Verletzte zu retten.

 

Höhepunkt der Feuerwehrausbildung ist der 24-Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehr. Die Mitglieder der JF schlafen dann an der Wache und versehen ihren Dienst, ähnlich wie bei einer Berufsfeuerwehr.

 

Spiel und Spaß stehen im Vordergrund

 

Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung steht natürlich auch Spiel und Spaß auf dem Programm. Hier sei insbesondere das alljährliche Fußballturnier der Herdecker Jugendfeuerwehr genannt. Unter den Mannschaften aller Jugendfeuerwehren aus dem Kreis gilt es, die Beste zu finden. Auch wir als Gastgeber konnten uns schon das ein oder andere Mal über den Pokal freuen. Natürlich ist dazu ein weit vorrausgehendes Training erforderlich.

 

Von Zeit zu Zeit heißt es aber auch „JF Herdecke on Tour“. Dann geht es meistens in ein Zeltlager mit anderen Jugendfeuerwehren. Aber auch interessante Tagesausflüge, wie bei der alljährlichen Weihnachtsüberraschung, finden regelmäßig statt. Ob Schwimmen, der Besuch eines Weihnachtsmarktes, eines Freizeitparks oder einer besonderen Feuerwehr - für jeden ist etwas dabei.

 

Unser Team

 

Die rund 30 Kinder und Jugendlichen werden von zurzeit zehn Betreuern beaufsichtigt. Vom Kaufmann über den Handwerker bis zum Lehrer. Vom Teenager bis zum Familienvater.

 

Unsere Ausrüstung

 

Für die Ausbildung stehen uns neben den beiden Mannschaftstransportfahrzeugen das HLF II und das HLF III zur Verfügung. Das sind ganz normale Feuerwehrfahrzeuge. Wenn wir nicht grade damit üben, fahren „die Großen“ damit zum Einsatz.

 

Die Jugendfeuerwehr hat aber auch ihr eigenes Fahrzeug. Vor einiger Zeit bauten die Mitglieder eine Seifenkiste. Mit dieser kleinen Drehleiter, die sogar über Blaulicht verfügt, rasten sie damals auf einen der vorderen Plätze beim Seifenkistenrennen.