"Girlsday" an der Feuerwache Herdecke

Heute war der bundesweite Girlsday. Nach einigen Jahren Pause nahm auch wieder die Feuerwehr Herdecke teil.

Jens Schumacher erläutert ein Hilfeleistungslöschfahrzeug
Die Teilnehmerinnen des Girls Day
Jens Schumacher beantwortet die Fragen der Grundschüler
Den Grundschülern wurde ein großes Löschfahrzeug vorgestellt
Die Teilnehmerinnen des Girlsday vor der Drehleiter
Besichtigung des Rettungswagens

Unterbrandmeister Jens Schumacher und Oberbrandmeister Fabian Westerhoff konnten am Morgen fünf Mädchen begrüßen. Zunächst erläuterte Schumacher den Anwesenden die Organisation der Feuerwehr Herdecke.

Danach begleitete die Gruppe Brandoberinspektor Christian Arndt vom vorbeugenden Brandschutz bei einer unangekündigten Schulalarmprobe. Im Anschluss konnten die Schüler der Grundschule „Im Dorf“ noch ein Löschfahrzeug  besichtigen. Dies war gerade für die Grundschüler eine spannende Sache. Aber auch der ein oder andere Lehrer war sehr interessiert!

Weiter ging es dann an der Feuerwache. Hier konnten die fünf Feuerwehr Praktikanten sich einmal den Rettungswagen näher ansehen. Auch das Notarzteinsatzfahrzeug, welches am Gemeinschaftskrankenhaus stationiert ist, war ebenfalls anwesend. Für die Fragen der Praktikanten standen die Notärztin Anke Langenbrinck sowie die hauptberuflichen Rettungsassistenten Svenja Eicke, André Winkelhardt und Öner Günes bereit.

Abschließend ging es für die fünf Besucher hoch hinaus.  Auf dem Hof der Wache wurde die Drehleiter vorgeführt.  „Den Teilnehmerinnen hat der Girls Day sehr viel Spaß bereitet. Und vielleicht wurde ja das Interesse an dem Berufsbild „Brandmeisterin ja heute geweckt“, so Jens Schumacher.

Aber auch ehrenamtlich kann man bei der Feuerwehr mitwirken: Ab 10 Jahren in der Jugendfeuerwehr oder ab 18 Jahren aim aktiven Dienst. Mehr Infos hier auf dieser Internetseite!