Feuerwehr Herdecke am Samstagvormittag im Dauereinsatz

Am Samstagvormittag rückte die Feuerwehr Herdecke zu vier Einsätzen aus. Von 10:15 Uhr bis ca. 14:00 Uhr waren die freiwilligen Feuerwehrleute im Einsatz.

Alleine eine Ölspur auf der Ender Talstraße beschäftigte die Einsatzkräfte rund drei Stunden. Sie zog sich von Witten über Herdecke bis nach Wetter. Alle drei Feuerwehren waren im Einsatz. Die Ender Talstraße musste für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden. Eine Kehrmaschine nahm das verunreinigte Bindemittel im Anschluss wieder auf.Zuvor unterstütze die Feuerwehr Herdecke bereits zwei Mal den Rettungsdienst beim Transport von Patienten im Veilchenweg und der Gahlenfeldstraße. Dazu kam einmal auch die Drehleiter zum Einsatz.Auch während des Ölspureinsatzes galt es, den Rettungsdienst zu unterstützen. Da die Rettungswagen aus Herdecke und Wetter bereits im Einsatz waren, musste der Rettungswagen aus Hagen Vorhalle zur Versorgung eines Patienten in die Lilienthalstraße ausrücken. Ein Fahrzeug der Feuerwehr Herdecke rückte aus, um der Rettungswagenbesatzung den Weg zu weisen.