Abfall brannte an der Hengsteyseestraße und „Im Kleff“ licherloh

Brandbekämpfung unter Atemschutz in der Straße "Im Kleff".

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke musste am Samstagmorgen um 9:14 Uhr in die Straße „Im Kleff“ ausrücken. Dort sollte laut Alarmmeldung Abfall auf dem Weg zum Speicherbecken brennen.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Haufen Sperrmüll lichterloh brannte. Darunter waren auch Elektronikgeräte aus PVC. Der Abfall wurde vermutlich dort illegal abgeladen.

Die Feuerwehr löschte den Kleinbrand mit einem S-Rohr unter Atemschutz. Kurt darauf war der Brand unter Kontrolle. 

Eine Löschgruppe der Feuerwehr war inklusive den Aufräumarbeiten eine Stunde im ehrenamtlichen Einsatz. Wer Hinweise geben kann, welche Person den Müll dort abgeladen hat, kann sich an das Ordnungsamt unter 611-216 wenden.

Bereits am Freitagabend waren die Kräfte an der Hengsteyseestraße im Einsatz. Dort sollte um 19:05 Uhr ein Papiercontainer brennen. Bei Eintreffen der Wehr wurde in der Nähe des Gymnasiums eine Brandstelle gefunden. Ein bisher Unbekannter hatte den Brand aber schon mit einem Pulverlöscher gelöscht. Es hatte dort ebenfalls Abfall, u.a. ein Kinderbett und ein Kindersitz, gebrannt. Es war kein Einsatz der Feuerwehr mehr erforderlich. Der Einsatz wurde nach 30 Minuten beendet.

Bildquelle: Christian Arndt, Feuerwehr.