Viel Luftverkehr in Herdecke - Zwei Rettungshubschrauber landen

Der Hubschrauber Christoph 8 landete hinter dem Gymnasium

Am Montag rückte die Freiwillige Feuerwehr Herdecke gleich zweimal zur Sicherung des Landeplatzes für Rettungshubschrauber aus.

Am Nachmittag kam es auf der BMX- und Skateboardanlage an der Friedrich-Harkort-Schule zu einem Fahrradunfall, bei dem sich ein 21-jähriger schwerste Kopfverletzungen zuzog. Daher rückte um 16:56 die Feuerwehr aus, um den Landeplatz für einen Rettungshubschrauber zu sichern, mit dem der Verletzte in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen wurde. Zunächst räumten die Feuerwehrleute dazu einen Sportplatz und öffneten ein Zugangstor mit einem Spezialwerkzeug. Der Pilot entschied sich jedoch in den Ruhrwiesen zu landen. Zwei Fahrzeuge der Feuerwehr waren gemeinsam mit einem Rettungswagen, dem Notarzt und er Polizei im Einsatz.

Bereits am Vormittag brachte ein Hubschrauber einen Patienten aus einem Lüner Krankenhaus zur Intensivstation am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Die um 11:54 Uhr alarmierten Feuerwehr rückte mit einem Löschfahrzeug aus und sicherte den Landeplatz am Krankenhaus.