Einsatzlage Massentestung Covid 19 - Schulzentrum Bleichstein

Kein Grund zur Beunruhigung! An einer örtlichen Grundschule wurde eine Lehrkraft positiv auf den Covid 19 Virus getestet. Nun werden vom Gesundheitsamt definierte Schülerinnen und Schüler sowie weitere Kontaktperson im Rahmen eines Abstriches vorsorglich getestet. Der EN-Kreis hat eine Großeinsatzlage ausgerufen. Die Feuerwehr Herdecke, das Technische Hilfswerk Wetter / Herdecke sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe Herdecke führen diese Maßnahme gemeinsam mit dem EN-Kreis nun am Bleichstein durch.

Um sicher zu arbeiten und eine Kontaminationsverschleppung zu vermeiden, wird und muss ein sicheres „Drive in“ Einbahnstraßenprinzip für die Maßnahme eingesetzt. Der Bereich wurde von der Stadt Herdecke abgesperrt. Für die Anwohner besteht dort keine Gefahr. Durch die Maßnahme kann es für Anwohner zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Bitte beachten Sie folgendes und unterstützen Sie uns:

  • Keine Schaulustigen: Bitte meiden Sie diesen Bereich und stören Sie nicht die Einsatzmaßnahmen! Bitte beeinträchtigen Sie nicht die Einsatzkräfte und verunsichern sie nicht die anwesenden Kinder.
  • Es werden nur Personen getestet, die vom Gesundheitsamt definiert und gelistet wurden. Suchen Sie nicht unaufgefordert den Einsatzbereich auf.
  • Eltern und Kinder die gelistet sind, suchen bitte am besten in einem PKW zu dem Termin die Registrierungsstelle „Koenenstraße / In der Stennert“ auf. Personen, die als Fußgänger erscheine, werden ebenfalls durch den Bereich geführt.
  • Im Empfangsbereich empfängt Sie ein nettes Mitglied des Technischen Hilfswerkes. Durchlaufen Sie bitte zwingend die Eingangsregistrierung und Ausgangsregistrierung. Einsatzkräfte leiten Sie durch den Bereich durch.
  • Sprechen Sie vorher mit Ihrem Kind über die Maßnahme und das Einsatzkräfte sich mit Maske und Schutzkittel vorsorglich schützen.
  • Folgen Sie unbedingt den Anweisungen der Einsatzkräfte. Fahren Sie bitte nur auf Anweisung in weitere Bereiche.
  • Die Johanniter als Einsatzeinheit führen behutsam die erforderlichen Abstriche durch.
  • Betroffene Verdachtspersonen halten bitte Abstand zu allen anderen Einsatzkräften (2 Meter).
  • Die Feuerwehr ist vor Ort und koordiniert in enger Abstimmung mit dem EN-Kreis die Maßnahmen und ist für den Bereich Herdecke Abschnittsleiter.

Für Fragen wenden Sie sich an das Bürgertelefon der Stadt Herdecke Tel. 611-350. Verwenden Sie nicht den Notruf.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung! Bleiben Sie gesund.