Gebäudebrand entpuppt sich als Halloweenfeier

Am Samstagabend um 21:20 Uhr wurde den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr Herdecke ein Brand in einem Wohngebäude in der Hauptstraße gemeldet.

Archivbild

Ein Anwohner sah Rauch aus einem Fenster aufsteigen und hörte einen Rauchmelder. Als die ersten Einsatzkräfte fünf Minuten später an der Einsatzstelle ankamen, war kein Rauch und kein Feuer zu entdecken. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich bei den Rauchschwaden um Disconebel aus einer Nebelmaschine handelte, die im Rahmen einer Halloweenparty betrieben wurde. Der Einsatz wurde daher abgebrochen. Neben den zwei Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke mit sieben Fahrzeugen waren ein Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei ca. 30 Minuten im Einsatz.