Brand in einem Mehrfamilienhaus – Brennender Adventskranz selbst mit Wasser gelöscht

Symbolbild

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus (Wohnungsbrand) in der Zeppelinstraße wurde am Sonntag gegen 18:38 Uhr über Dritte gemeldet. In der Wohnung einer älteren Dame hatte sich aus unbekannten Gründen der Adventskranz entzündet. Da sie gerade mit einem Angehörigen telefonierte, alarmierte dieser richtigerweise die Feuerwehr über den Notruf 112.

Diese war nach sieben Minuten bereits vor Ort. Nach zehn Minuten bereits mit zwei kompletten Löschzügen. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass im Wohnzimmer der Adventskranz gebrannt hatte. Die Bewohnerin hatte diesen bereits geistesgegenwärtig mit Wasser gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle noch mit einer Wärmebildkamera nach. Die Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst gesichtet, war aber unverletzt. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen. Zwei Löschzüge waren 30 Minuten vor Ort.

Hilflose Person hinter Türe in der Nacht zu Montag 

In der Nacht zu Montag war um 5:29 Uhr eine Löschgruppe zu einer hilflosen Person hinter einer Tür ausgerückt. Die Wohnungstür in der Straße „Auf der Heide“ konnte mit einem Zweitschlüssel geöffnet werden. Der Patient wurde dem Rettungsdienst übergeben.