Viel zu tun für die Feuerwehr am Mittwoch und Donnerstag

Viel zu tun für Die Feuerwehr am Mittwoch und Donnerstag:

Der Rettungsdienst musste am Mittwoch um 14:06 Uhr im Ortsteil Alt-Wetter unterstützt werden. Vom Gemeinschaftskrankenhaus wurde mit einem Kommandowagen der Feuerwehr Herdecke ein wichtiges Spezialmedikament zur Einsatzstelle transportiert.

Ein Brandmeldealarm aus dem AWO Bildungszentrum musste dann um 15:25 Uhr abgearbeitet werden. Hier hatte durch Bauarbeiten versehentlich ein Melder Alarm geschlagen. Ein Löschzug sowie die Polizei waren 30 Minuten vor Ort.

Der Rettungsdienst musste dann um 16:25 Uhr auf der Wittbräucker Straße abgesichert werden. Hier musste ein Patient chirurgisch versorgt werden.

Ein Brandmeldealarm aus dem Kinderhaus des Gemeinschaftskrankenhauses wurde am Donnerstag um 12:50 Uhr gemeldet. Vor Ort musste von der Feuerwehr eingehend erkundet werden und es mussten mehrere Revisionsöffnungen zur Zwischendecke geöffnet werden. Dort hatten zwei unabhängige Rauchmelder einen Brandalarm ausgelöst. Die Technikabteilung des Krankenhauses unterstützte die Maßnahmen der Feuerwehr. Nach eingehender Erkundung auch mit einer Wärmebildkamera wurde der Einsatz nach 60 Minuten abgebrochen und einem Objektverantwortlichem übergeben. Zwei Löschzüge waren vor Ort.