Feuerwehr rückt zu zwei Einsätzen am Samstag aus - Illegales Feuer im Wald am Herrentisch

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke musste am Samstag zweimal zu gemeldeten Waldbränden / Flächenbränden ausrücken.

Symbolbild eines Einsatzes aus 06/2020
Symbolbild eines Einsatzes aus 06/2020

Eine dunkle Rauchentwicklung wurde gegen 16:55 Uhr aus dem Bereich Kirchende gemeldet. Der Anrufer hatte dies aus dem Bereich Poethen gesehen. Vor Ort wurde durch die Feuerwehr festgestellt, dass es sich um ein genehmigtes und kontrolliertes Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen handelte. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich. Alarm in guter Absicht. Der Löschzug rückte wieder ein.

Ein weiteres Feuer wurde dann gegen 22:24 Uhr vom Ruhrhöhenweg am Herrentisch gemeldet. Der Einsatzleiter konnte dann nach eingehender Erkundung ein bereits abgelöschtes Feuer an einem Aussichtspunkt auffinden. Mit einer Taschenlampe und per Telefon verständigte er sich mit dem Meldenden. Damit wurde sichergestellt, dass man von der gleichen Einsatzörtlichkeit ausging. Auch hier war es ein Alarm in guter Absicht und der Einsatz konnte für den Löschzug abgebrochen werden. Genau an der Einsatzstelle war es vor drei Jahren schon zu einem größeren Waldbrand gekommen.

Auch Waldbesucherinnen und Waldbesucher können durch umsichtiges Verhalten dazu beitragen, Waldbrände zu verhindern. Es wird darauf hingewiesen, dass das Grillen sowie das Anzünden eines Feuers im Waldgebiet nicht zulässig ist. Im Wald darf in der Zeit vom 1. März bis 31. Oktober nicht geraucht werden. Quelle: LFoG NRW.