Rettungshubschrauber landete am Semberg – Gemeldeter Waldbrand in der Nacht

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke wurde am Samstagnachmittag um 14:01 Uhr zu zwei Einsätzen gleichzeitig alarmiert. Im Ortsteil Semberg musste eine Tragehilfe für den Rettungsdienst geleistet werden. Parallel musste die Landung eines Rettungshubschraubers abgesichert werden.

Der Hubschrauber „Christoph Dortmund“ konnte in dem Wohngebiet und aufgrund der Topografie nicht landen. Die Maschine ging in den Sinkflug und ließ den Notarzt heraus. Die Maschine startete wieder durch und landete schließlich auf der Straße Am Semberg, Ecke Vaerstenberg. Dort sicherte die Feuerwehr die Landestelle. Die Straße war komplett gesperrt.

Einsatzanlass war ein chirurgischer Notfall eines 50- jährigen Patienten. Dieser wurde dann nach der Erstversorgung schwerverletzt mit dem Rettungswagen (bodengebunden) in ein Krankenhaus transportiert.

Feuerschein mitten in der Nacht

Ein Waldbrand wurde der Feuerwehr dann in der Nacht zu Sonntag um 2:47 Uhr gemeldet. Anrufer aus Wetter hatten massiven Feuerschein aus Herdecke gemeldet und konnten dies mit einem Bild auch belegen. Bei der eingehenden Erkundung der Herdecker Feuerwehr wurde festgestellt, dass der Feuerschein nicht auf dem Herdecker Stadtgebiet war. Umliegende Feuerwehren wurden darüber informiert. Kein Einsatz für den Löschzug der Feuerwehr Herdecke.