Feuerwehr Herdecke auch am Sonntagabend gefordert

Zu den vier schon am Sonntagnachmittag erfolgreich abgeschlossenen Einsätzen kamen noch drei weitere Einsätze hinzu, sodass am Sonntag sieben Einsatze gefahren werden mussten.

Um 19:38 Uhr kam es auf der Ender Talstraße zu einem Alleinunfall eines Rollers. Hierbei verletzen sich zwei Personen und der Rettungsdienst musste auf der viel befahrenen Straße durch die Feuerwehr abgesichert werden. Beide Personen wurden mit zwei Rettungswagen jeweils in Begleitung eines Notarztes in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Nach 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Direkt im Anschluss wurde das eingesetzte Hilfeleistungslöschfahrzeug zu einem First-Responder-Einsatz alarmiert. In der Herrmann-Oberth-Straße kam es zu einem medizinischen Notfall. Speziell ausgebildete Feuerwehrkräfte führten die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch. Hier zeigt sich wieder wie vielseitig ehrenamtliche Einsatzkräfte einsetzbar sind.

Der letzte Einsatz wurde aus der Straße In den Höfen gemeldet. Hier hing ein Ast über der Fahrbahn und wurde mittels Muskelkraft beseitigt.

Nach 2,5 Stunden war der Einsatz mit einem Fahrzeug schließlich beendet. Am Ende des Tages waren die Herdecker Feuerwehrleute somit am Sonntag insgesamt rund fünf Stunden ehrenamtlich im Einsatz.