Mikrowelle brannte in der Zeppelinstraße – Größerer Sachschaden verhindert.

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke wurde am Mittwoch um 18:16 Uhr zu einem Küchenbrand in die Zeppelinstraße alarmiert. Die Feuerwehr war nach wenigen Minuten vor Ort. In einem Einfamilienhaus brannte die Mikrowelle in der Küche. Es wurde seitens der Feuerwehr ein Löschangriff aufgebaut. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz brachte das Brandgut ins Freie. Dort wurde es abgelöscht. Die Nutzungseinheit wurde schließlich entraucht. Die Bewohner wurden vorsorglich vom Rettungsdienst gesichtet. Sie blieben aber unverletzt zu Hause. Zwei Löschzüge waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei 60 Minuten im Einsatz.