Verkehrsunfall auf der Hagener Straße (Umgehungsstraße) - Zwei weitere Hilfeleistungseinsätze

Ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Kradfahrer ereignete sich am Freitag gegen 19:45 Uhr auf der Hagener Straße (Umgehungsstraße). Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Abfahrt zur Innenstadt. Ein PKW-Fahrer aus Düsseldorf war aus unbekannten Gründen mit einem Kradfahrer aus Herdecke kollidiert. Hierbei wurde der Herdecker schwerverletzt.

Unfallzeugen sowie ein Angehöriger der Feuerwehr Dortmund leisteten bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Feuerwehr vorbildlich Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle.

Die Versorgung des Rettungsdienstes und Notarztes wurde durch First Responder Kräfte unterstützt. Nach der Erstversorgung wurde der Patient in ein Wittener Krankenhaus transportiert. Die alarmierte Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle durch Vollsperrung. Anschließend übernahm die Polizei die Verkehrsleitung. Der Verkehr wurde abgeleitet. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgebunden. Der Brandschutz wurde an der Einsatzstelle sichergestellt.

Die Unfallstelle wurde auch für die Unfallaufnahme der Polizei ausgiebig ausgeleuchtet. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Ein Hilfeleistungszug sowie der Einsatzführungsdienst waren neben einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug 120 Minuten im Einsatz.

Zwei weitere Hilfeleistungen

Am Samstag musste die Feuerwehr um 23:28 Uhr einen Rettungswagen auf der Wittbräucker Straße absichern. Hier hatte sich ein internistischer Notfall in einem PKW ereignet. Der Rettungsdienst wurde zudem bei seinen Tätigkeiten unterstützt. Einsatzdauer 45 Minuten.

Ein Baum war am Sonntag gegen 10:39 Uhr im Bereich In der Schlage / Bergweg umgestürzt. Die Feuerwehr zerkleinerte den Baum mit einer Säbelsäge. Einsatzdauer 30 Minuten.